Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung --> Link auf Startseite Logo Wissenschaft im Dialog --> Link auf Startseite Logo Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine --> Link auf Startseite
   Home · Kontakt · Impressum · Newsletter · Sitemap    
Logo Jahr der Technik 2004 --> Link auf Startseite    
   Jahr der Technik  Veranstaltungen  Zentrale Veranstaltungen  Düsseldorf      
Jahr der Technik
Aktuelles
Schule & Beruf
Veranstaltungen
· Zentrale Veranstaltungen
- Berlin
- Leipzig
- Hannover
- Hamburg
- Düsseldorf
- Dresden
- Gelsenkirchen
- Stuttgart
- Darmstadt
- München
- Duisburg
· Veranstaltungskalender
· Veranstaltung eintragen
· weitere Highlights
Organisation
Pressecenter
Haus der Technik
Welt der Technik
*BewegungsSignale
*ZukunftsNavigation
*LeuchtZeichen
*MobilTräume
*VitalitätsImpuls
Volltextsuche
Logo nanoTruck --> Link auf Startseite
Fragen zum Jahr der Technik?

Gebührenfreie Infohotline
0800-TEC2004
(0800-832 2004)
Mo. bis Fr. von 08 bis 20 Uhr
Zukunftsnavigation - Jugend & Ausbildung

Premiere: Der Tag der Technik in Düsseldorf.

Im Rahmen des Jahres der Technik veranstalteten technisch-wissenschaftliche Verbände, Kammern und Arbeitgeberverbände den Tag der Technik zum ersten Mal in Düsseldorf. Das Jahr der Technik begeisterte zahlreiche Besucherinnen und Besucher und informierte rund um das Leitthema „ZUKUNFTSNAVIGATION – Jugend & Ausbildung“.




 Tor zur Technik [mehr]

 Technik-Rallye [mehr]

 nanoTruck [mehr]

 Pressekonferenz [mehr]

 Jahrmarkt der Technik [mehr]

 Open-Air-Bühne [mehr]

 Längste Schweißraupe [mehr]

 Fotogallerie [mehr]




Link nach obenTor zur Technik



Die bunte Welt der Technik
Am Tor zur Technik am Tausendfüßler informierten sich rund 5300 Besucherinnen und Besucher über technisch-wissenschaftliche Phänomene, Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe in der Technik-Branche sowie über die zahlreichen Veranstaltungen am Tag der Technik. Für Entdeckerinnen und Entdecker bot das Tor zur Technik verschiedene Exponate: z.B. den textilen Transponder – Mikrosystemtechnik, die beispielsweise den Feuerwehrmann vor gefährlicher Rauchentwicklung warnt, oder den Lego-Mindstorm-Roboter.
Direkt neben dem Tor zur Technik stand der Techmax-Roboter, der in Düsseldorf Premiere hatte: Aufgemacht wie das „T“ im Logo zum Jahr der Technik informierte der gesprächige Techmax die Besucherinnen und Besucher über die Veranstaltung am Tag der Technik und über die Höhepunkte des Jahres der Technik. Der Roboter mit dem Comic-Gesicht führte per Multimedia und Automation die jüngste Art innovativer Kommunikation vor. Auch bei den folgenden Stationen des Jahres der Technik wird er Techmax dabei sein.


Link nach oben Die Technik-Rallye



Scherenschnitt per Computer: Beim Treff Technische Medien konnte man die Umrisse seines Kopfes in Styropor schneiden.
In der KÖ-Galerie auf der Einkaufsmeile im Herzen Düsseldorfs begeisterte die Technik-Rallye mit dem Technik-Quiz rund 3500 Kinder, Jugendliche und so manchen Erwachsenen. Die Kombination aus Wissen und Geschick machte einmal wieder den Reiz der Rallye aus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entdeckten spielerisch die Welt der Innovationen. Wer engagiert zur Sache ging und sein Wissen und seine Kreativität richtig einsetzte, konnte bei der Rallye tolle Preise gewinnen.
Mit dabei war auch der Treff Technische Medien: Hier konnte man z.B. die Silhouette seines Kopfes mit Hilfe von Computer und Schneidesystem in Styropor schneiden.


TechTalk
Was macht ein Ingenieur? Welche Berufe gibt es in der Medientechnik? Beim TechTalk auf der Bühne der Technik-Rallye wurden zahlreiche Themen diskutiert, bei denen Gäste Einblicke in die Ausbildungs- und Berufswelt gaben und nützliche Hinweise für das technik-interessierte Publikum parat hatten.


Link nach obenKleinste Dimensionen im nanoTruck



Der nanoTruck unter dem Tausendfüßler
Im nanoTruck traten rund 2850 Besucherinnen und Besucher die Reise in den Mikrokosmos an und gewannen beeindruckende Einsichten in die Welt der kleinsten Teilchen. Das Publikum erlebte im nanoTruck die vielseitige und faszinierende Nanotechnologie – Wissenschaft „live“ mit Ausstellungsobjekten und interessanten Experimenten. 







Link nach obenPressekonferenz zum Tag der Technik im nanoTruck



v.l.n.r.: Dr. Willi Fuchs (Sprecher der Tag-der-Technik-Initiative und Direktor des VDI), Ralph Labonte (Vorstandsmitglied der ThyssenKrupp AG), Harald Schartau (Wirtschaftsminister NRW) sowie Wolf-Michael Catenhusen (Staatssekretär im BMBF)

Über Technikbegeisterung sollen künftig wieder mehr junge Menschen an technische Berufe herangeführt werden, forderte Dr. Willi Fuchs, Sprecher der Tag-der-Technik-Initiative und VDI-Direktor. "In den vergangenen zehn Jahren sind die Absolventenzahlen in den Ingenieurwissenschaften von 50.000 auf 33.000 abgestürzt. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels müssen wir hier gegensteuern. Mit dem Tag der Technik präsentieren alle Beteiligten, wie faszinierend Technik sein kann“, sagte Fuchs.

Auch die ThyssenKrupp AG bekommt den Mangel an technischen Spitzenkräften zu spüren. Jährlich schließen nur rund 80 Studenten der Metallurgie ihr Studium ab, die Industrie benötigt doppelt so viele. Ralph Labonte, Vorstandsmitglied der ThyssenKrupp AG: „Deshalb haben wir die Kooperation mit zahlreichen renommierten Universitäten wie zum Beispiel der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, der TU Berlin oder den Hochschulen in Bochum, Dortmund und Hamburg-Harburg verstärkt."

NRW-Wirtschafts- und Arbeitsminister Harld Schartau sagte: "Wir müssen jungen Leute wieder verstärkt für technikorientierte Berufe begeistern, denn sie sind die Facharbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler von morgen. Gerade was die Spitzentechnologien angeht, etwa die Bio- und Gentechnik, ist NRW im internationalen Vergleich sehr gut aufgestellt." Damit dies auch in Zukunft so bliebe, sei die Initiative "Zukunft durch Technik: NRW" geschaffen worden.

Die Bundesregierung möchte mit dem Jahr der Technik bei der Jugend die Freude am Tüfteln und Erfinden wecken, erklärte Wolf-Michael Catenhusen, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung. "Mit dem Jahr der Technik ist es dem BMBF gelungen, die Fachwelt aus Verbänden, Forschung und Wirtschaft zu mobilisie-ren. Gemeinsam werben wir für den in Deutschland so wichtigen Innovationsfaktor Technik. Nachwuchs in Technikberufen brauchen wir mehr denn je."



Link nach obenJahrmarkt der Technik



Die Physikanten
Auf dem Jahrmarkt der Technik präsentierte die Ausstellung „Faszination Licht“ optische Technologien von der historischen Kohlefadenlampe bis zum Lichtschwert, und Informations- und Experimentierstände luden zum Mitmachen ein.

Open-Air-Bühne
Inmitten der pulsierenden Düsseldorfer Altstadt fand das Bühnenprogramm zum Tag der Technik statt: Auf der Open-Air-Bühne vor dem Rathaus informierten Talk-Gäste aus Forschung, Wirtschaft und Politik das Publikum über Themen wie Ausbildung, Schülerwettbewerbe oder Frauen im Ingenieurberuf. Das Bühnenprogramm wurde am Freitag eröffnet mit einem Gespräch zwischen der Bundesforschungsministerin, Edelgard Bulmahn, dem Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Hartmut Krebs, und dem Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Joachim Erwin. Für Unterhaltung sorgten die Physikanten, ein Comedy-Duo, das Tricks zum Thema Technik vorführte. Musikfans kamen in Düsseldorf auch auf ihre Kosten: Matt Flores, die Band Swimmingpool und der Höhepunkt des Abends – Valezka – heizten der Menge ein. Am Samstag ging es weiter mit Dixie-Jazz und Talks, bei denen Jugend-forscht-Gewinner ebenso zu Wort kamen wie Personalleiter großer Unternehmen oder Lehrlinge, die über ihre Erfahrungen in der Ausbildung berichteten und hilfreiche Tipps für den Nachwuchs zur Hand hatten.



Link nach obenLängste Schweißraupe der Welt



Jeder "Mitschweißer" wurde Teil des Weltrekords.
Dass Düsseldorf die längste Theke der Welt hat, ist bekannt; dass auch die längste Schweißraupe der Welt in Düsseldorf entstanden ist, dürfte für die meisten neu sein. Auf dem Gustaf-Gründgens-Platz flogen die Funken: Stolze 1000 Meter – fast doppelt so lang wie der alte Weltrekord – schweißten die Mitstreiter und Mitstreiterinnen. Den letzten Schweißpunkt setzte Bundesforschungsministerin Bulmahn.

Den Tourplan und die Übersicht über die zentralen Veranstaltungen des Jahres der Technik finden Sie [hier]




News

  • Neues Buch: „Mein Auto repariert sich selbst - Und andere Technologien von übermorgen“ [mehr]


Veranstaltungen

  • MS Technik - Ausstellungsschiff zum Jahr der Technik [mehr]


Wettbewerbe

  • FIRST-LEGO-League-Finale: Auf Mission mit eurem LEGO-Roboter [mehr]
  • FOCUS Schülerwettbewerb „Schule macht Zukunft“ 2004/2005 [mehr]




Unsere Partnerorganisationen aus dem technisch-wissenschaftlichen Bereich. acatech VDE VDI DIN VDI VDE-IT DVS VDG GDCh Gi VDMA ZVEI Kompetenzzentrum zbi Netzwerk Projektträger Stahl DGLR