Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung --> Link auf Startseite Logo Wissenschaft im Dialog --> Link auf Startseite Logo Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine --> Link auf Startseite
   Home · Kontakt · Impressum · Newsletter · Sitemap    
Logo Jahr der Technik 2004 --> Link auf Startseite    
   Welt der Technik  VitalitätsImpuls     
Jahr der Technik
Aktuelles
Schule & Beruf
Veranstaltungen
Organisation
Pressecenter
Haus der Technik
Welt der Technik
*BewegungsSignale
*ZukunftsNavigation
*LeuchtZeichen
*MobilTräume
*VitalitätsImpuls
Volltextsuche
Logo nanoTruck --> Link auf Startseite
Fragen zum Jahr der Technik?

Gebührenfreie Infohotline
0800-TEC2004
(0800-832 2004)
Mo. bis Fr. von 08 bis 20 Uhr
 
Der Biochip


Bis zu 15 Jahre müssen Pharmahersteller in die Entwicklung und Testphase eines Medikaments investieren. Das soll in Zukunft dank sogenannter Biochips anders sein. In den winzigen Minilabors können zeitgleich die Reaktionen von bis zu 400 bekannten Genen auf einen Wirkstoff analysiert werden. Eine aktuelle Entwicklung ist der Flow-Thru-Chip der Firma Infineon aus Silizium.  
 
In die Quadratzentimeter große Fläche sind etwa eine Million Poren geätzt. Diese Poren werden mit bekannten Genabschnitten bestückt, z.B. mit solchen, die bei Brustkrebs ihre Genaktivität verändern. Diese setzen sich dicht an dicht an den Wänden der Poren ab. Nur die passenden Gene einer Blutprobe (z.B. der Brustkrebspatientin, die zuvor mit dem Wirkstoff behandelt wurde), docken an die Genabschnitte an. Nur an diese bindet ein anschließend zugegebener Farbstoff und gibt dabei Licht ab. Von einer Kamera erfasst, kann das Lichtmuster am Computer ausgewertet werden. Vergleichen wird dabei das Lichtmuster der gesunden mit der behandelten Probe. Stimmen sie überein, hat der Wirstoff gewirkt.  
 

Mehr Informationen zum Thema Biochips:  
 
Biochip: http://whatis.techtarget.com/definition/0,,sid9_gci211664,00.html  
(englisch)  
 
Über den Flow-Thru-Chip geben folgende Seiten Auskunft:  
 
http://www.never-stop-thinking.com/bioscience/de/303_060.asp  
http://www.innovations-report.de/html/berichte/biowissenschaften_chemie/bericht-17379.html  
 
Der Biochip wurde von Infineon entwickelt:  
www.infineon.com  
 
Auf diesem Gebiet forschen außerdem:  
 
Universität Potsdam:  
www.uni-potsdam.de  
 
Fraunhofer Institut für Biomedizinische Forschung:  
www.ibmt.fhg.de  
 
Kompetenznetz BioHyTec:  
www.biohytec.de  
 
Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik:  
http://www.mpi-cbg.de/  
 
Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Biologie:  
http://www.mdc-berlin.de/  
 

vorherige Seite                                 nächste Seite 

Unsere Partnerorganisationen aus dem technisch-wissenschaftlichen Bereich. acatech VDE VDI DIN VDI VDE-IT DVS VDG GDCh Gi VDMA ZVEI Kompetenzzentrum zbi Netzwerk Projektträger Stahl DGLR
Vulkan удачи онлайн популярное казино вулкан удачи обещает незабываемые ощущения от азарта всем . These scientists beat the bookies -- before the casinoslotsplanet.com shut them down.